REFERENZEN-ARCHIV

Hier sehen Sie Referenzen der vergangenen Monate.

ARCHIV – REFERENZEN TIEF- & STRAßENBAU

Bauarbeiten in Waal

ERNEUERUNG ZAHLREICHER
ORTSSTRAßEN

ZAHLEN/DATEN/FAKTEN
Kiese, Sande, Splitte40.000 to
Strassenbau10.000 m²
Hausanschlüsse71
Asphaltaufbruch10.000 m²
Bodenbewegung6.000 m³
Wasserhaltungbis 150 l/s
Entwässerung5.700 m
Kabelschutzrohre3.600 m
Wasserleitung3.600 m
Schächte245 Stück

Bauprojekt über knapp 2 Jahre

Straßen wurden teilweise von nie richtig ausgebaut

Im Markt Waal im Landkreis Ostallgäu werden im südlichen Ortsteil einige Ortsstraßen ausgebaut. Der Auftraggeber ist die Gemeinde selbst, die KUTTER eine Summe von knapp fünfeinhalb Millionen Euro zur Verfügung stellt.

Die Marktgemeinde hat sich dazu entschlossen, da die Kanäle und Wasserleitungen erneuert bzw. saniert werden müssen. Auch die Versorger,  wie Telekom, LEW und Straßenbeleuchtung, werden ihre Leitungen neu verlegen. Zum Teil sind Straßen betroffen, die noch nie richtig ausgebaut worden sind. Der Ausbau ist in zwei Abschnitten geplant und wird im Dezember 2019 fertiggestellt.

ARCHIV – REFERENZEN HOCHBAU

SCHLÜSSELFERTIGBAU

HOTEL EDITA
SCHEIDEGG

ZAHLEN/DATEN/FAKTEN
Bauzeitraum08/2016 bis 05/2018
BGF11.860 m²
Zimmer93
bewegte Erdmassen36.840 m³
Auftragssumme12,1 Mio.

KOMPLETTBETREUUNG EINES GROßPROJEKTS

Traumpanorama über Scheidegg

Ein Vorzeige-Projekt an einem ganz besonderen Ort stellte KUTTER im vergangenen Frühjahr fertig: Das Urlaubs- und Tagungshotel „Edita“. Im Falle der 4-Sterne Anlage zeigte sich wieder einmal, wie stark der Auftraggeber von dem breiten Angebotsspektrum der Firma KUTTER profitiert. So wurde die Tiefbau-Mannschaft, die die Erschließung bis zum Fundament übernahm, direkt von der Abteilung Hochbau/Schlüsselfertigbau abgelöst.

In knapp zwei Jahren Bauzeit setzte KUTTER den Lebenstraum von Edith und Alois (daher der Name „Edita“) Berger um, die mit zusammengerechnet 166 Jahren beschlossen, aus dem Nichts noch einmal ein Hotel zu erbauen. Entstanden ist ein einzigartiges modernes Objekt mit insgesamt 93 Zimmern. In alpinem Flair können die Hotelgäste entspannen, Aktivurlaub verbringen oder tagen. Wer sich einen kleinen Überblick über die 4-Sterne-Anlage verschaffen möchte, findet weitere Infos unter www.hotel-edita.com.

HOCHBAU

WOHNUNGSBAU
MEMMINGEN

ZAHLEN/DATEN/FAKTEN
Bauzeitraum10/2018 bis 12/2019
Wohnungen58 insgesamt
24 Wohnungendavon werden von der Regierung von Schwaben gefördert
Tiefgaragenstellplätze56
Außenstellplätze23
Auftragssumme4,4 Mio.

GUT IM ZEITPLAN

Wohnungsbau in der Innenstadt

Ein Großprojekt des Hochbau-Teams entsteht derzeit in der Memminger Innenstadt. Nach Fertigstellung werden dort insgesamt fünf neue Mehrfamilienhäuser ihren Platz haben - zwei davon mit fünf und eines mit vier Stockwerken. Dazwischen entstehen zwei zweistöckige Zwischengebäude. Das gesamte Areal wird unterkellert und erhält eine Tiefgarage.

Auftraggeber des Projektes ist die Siebendächer Baugenossenschaft eG in Memmingen - ein Unternehmen, das bereits seit 100 Jahren Wohnraum schafft. Knapp die Hälfte der aktuell gebauten Wohnungen werden dabei von der Regierung Schwaben gefördert und stehen nach Fertigstellung sozial schwächer gestellten Menschen und Familien zur Verfügung. 

Herausforderung Innenstadt

Die innerstädtische Lage stellt das KUTTER-Hochbauteam vor eine besondere Herausforderung, da das eng umbaute Gelände lediglich über eine einzige Zufahrt erreichbar ist. Darüber hinaus macht die unmittelbare Nähe zur Bahn besondere Schall- und Erschütterungsmaßnahmen erforderlich.

Auch der Abtransport des kontaminierten Aushubs sowie der sehr schlechte Baugrund erfordern spezielle Maßnahmen: So wurden insgesamt 210 Plomben für eine Pfahlgründung gesetzt.

 

Projektentwicklung

FÜRSTENRIEDER STRAßE
MÜNCHEN

ZAHLEN/DATEN/FAKTEN
Bauzeitraum07/2016 bis 04/2020
Grundstücksfläche1.674 m² am Münchener Westpark
Gesamtwohnfläche2.284 m²
Wohnungen33 Stk. zw. 35 - 100 m²
Auftragssumme6,1 Mio.

Vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe

Wohnen im Münchener Westen

Unter dem Projektnamen Fürstenrieder 223 entsteht im Münchener Stadtteil Sendlingen-Westpark ein modernes Wohnobjekt, das die Ansprüche von Singles, Paaren und Familien an modernes zeitgemäßes Wohnen gleichermaßen bedient. In bester Wohnlage entstehen hier insgesamt 33 elegante Wohnungen – von der 1-Zimmer-Single-Wohnung bis hin zum 4-Zimmer-Familiendomizil.

Bauherr und Initiator ist die von KUTTER eigens für dieses Großprojekt gegründete Tochtergesellschaft F223 GmbH. Auch hier profitiert die KUTTER Unternehmensgruppe von ihrem Alles-aus-einer-Hand-Vorteil. Dank eigenem Fertigteil- und Transportbetonwerk ist KUTTER in der Lage, das Projekt vom ersten Spatenstich bis zur schlüsselfertigen Übergabe an den Kunden zu organisieren.


Schlüsselfertigbau

NORMA-MARKT
Schwabmünchen

ZAHLEN/DATEN/FAKTEN
Bauzeitraum10/2018 bis 09/2019
Grundstücksfläche8.010 m²
BGF1.310 m²
Auftragssumme2,4 Mio.

HERAUSFORDERUNGEN SOUVERÄN MEISTERN

Schwierige Baugrubensicherung

Seit August 2019 sind die Schwabmünchener um eine Einkaufsmöglichkeit reicher. Unter der Bauleitung von Matthias Reis entstand in ca. 10 Monaten ein neuer NORMA Markendiscount. Die Herausforderung bestand in der Baugrubensicherung, die aufgrund der Hanglage durch einen Verbau gelöst wurde – für die KUTTER-Mannschaft aufgrund der jahrelangen Erfahrung selbstverständlich kein Problem. So konnten die Baumaßnahmen des 1.400 m² großen Einkaufsmarktes letzten Endes sogar 5 Wochen vor Vertragstermin abgeschlossen werden.

HOCHBAU

FEUERWACHE
Amendingen

ZAHLEN/DATEN/FAKTEN
BauherrStadt Memmingen
Bauzeitraum04/2017 bis 10/2017
Fahrzeughallefür 6 Fahrzeuge
Stellplätze48
Bodenstabilisierung4.350 m³
Auftragssumme890.000

ROHBAU ERFOLGREICH ERSTELLT

Besondere Herausforderungen gemeistert

Für die neue Feuerwache Amendingen hat KUTTER die Rohbauarbeiten übernommen. Das große Gebäude hat dabei viel zu bieten: Neben einer separaten Fahrzeughalle, gibt es Schulungs-, Aufenthalts- und Besprechungsräume sowie ein separates Jugendzimmer. Eine besondere Herausforderung boten die Bodenstabilisierung mit hydraulischen Bindemitteln sowie das Herstellen der Wände in Sichtbetonklasse 3. In nur 6 Monaten Bauzeit konnte KUTTER das Projekt erfolgreich abschließen.

ZURÜCK >